image
  • image

    Fundstück #29: Veränderung der Arbeitswelt durch Virtual Reality

    Autor Reiss Profile Redakteur 03-06-2016 22:20:06

    Die Verschmelzung von realen und virtuellen Welten mithilfe von Brillen und Displays wird in wenigen Jahren die Arbeitswelt verändern. Eine aktuell veröffentlichte Gemeinschaftsstudie von Deloitte, Fraunhofer FIT und Bitkom zeigt Perspektiven von Head Mounted Displays auf.

    Die Studie nennt verschiedene professionelle Einsatzgebiete für die unterschiedlichen Brillentypen: So kann zum Beispiel eine preiswerte Low-End-VR-Brille im Marketing genutzt werden, während Full-Feature-Brillen in virtuellen Showrooms, aber auch im Rahmen von Schulungen sowie in der Produktentwicklung wertvolle Dienste leisten.

    Langfristig liegt die Zukunft der neuen Technologie aber weniger in Marketing-Anwendungen, sondern vielmehr in der modernen Arbeitsplatzgestaltung, meint Dr. Leif Oppermann, Leiter Mixed and Augmented Reality Solutions beim Fraunhofer FIT. „Der Einsatz von Head-mounted Displays zu Marketingzwecken ist jetzt kurzfristig so lange möglich, wie sie noch dem Reiz des Neuen unterliegen, Innovationen für den Arbeitsplatz der Zukunft sind da viel nachhaltiger, aber nicht von der Stange zu haben. Sie erfordern einen kooperativen Innovationsprozess unter Einbeziehung der betroffenen Mitarbeiter.“ Der Trend gehe zur Dienstbrille, die Arbeitsabläufe optimiert, so die Studie.

    Die vollständige Pressemitteilung auf deloitte.com/de

    Link zum Download der Studie auf deloitte.com/de

Kontakt für die Presse

Ilona Bernhart
Tel:          +49 221 9924776
Fax:         +49 221 9924776
E-Mail:     bernhart@reissprofile.eu