image

PRESSEINFORMATION

Viele kleine Indikatoren machen den Unterschied

Wie das Persönlichkeitsinstrument Reiss Profile die Organisationsentwicklung bei der mittelständischen Wystrach GmbH unterstützt

Berlin, im Februar 2015.

Die Wystrach GmbH im niederrheinischen Weeze ist Lösungsanbieter für den Transport und die Speicherung von Gasen im Hochdruckbereich. Seit einigen Jahren ist das 150 Mitarbeiter starke Unternehmen intensiv damit beschäftigt, den Betrieb zu einer Wertstrom-Organisation umzubauen und nach Kaizen-Prinzipien zu steuern. Damit dieser Wandel von allen mitgetragen werden kann und die Talente der Beschäftigten entsprechend zur Geltung kommen, setzt man zusätzlich auf das Reiss Profile.  

Die Produktpalette der Wystrach GmbH reicht von der mobilen Gasversorgung – zum Beispiel als Alternative zu Gas-Pipelines – über Gas-Systeme für den umweltfreundlichen Fahrzeugantrieb bis zu Druckglasflaschenbündeln und Anlagen für den Industriebereich. Dabei ist der Betrieb so erfolgreich, dass er in den letzten Jahren ein dynamisches Wachstum mit Verdopplung der Belegschaft erfolgreich meistern konnte. Dies alles gelang nur dank einer Effizienzsteigerung auf Basis der Wertstrom-Analyse und der Einführung von Kaizen-Werkzeugen. 

„Sie können ein Unternehmen nur in dem Tempo umbauen, das die Menschen mitgehen können“, erläutert Jochen Wystrach, der im Geschäftsführungstrio für den Bereich Ressourcen zuständig ist. Und er ergänzt: „Unsere Philosophie ist es, dass die Veränderung langsam in das Denken und Handeln der Mitarbeiter einsickert und von ihnen getragen wird. Das Reiss Profile ist ein hilfreiches Instrument, um die Menschen dabei individuell mitzunehmen.“

Eine nachhaltige Vertrauenskultur

Bei manch einem Mitarbeiter und manch einer Führungskraft überwog anfangs die Befürchtung, sich zu sehr in die „Seele schauen“ zu lassen, als es darum ging, mit der Reiss Profile Analyse die Persönlichkeitsstruktur zu identifizieren. Doch längst sehen die Beschäftigten es laut Dirk Sistenich, Inhaber der DSI Unternehmensentwicklung aus Aachen und Personalleiter ad interim bei Wystrach, eher als Auszeichnung, wenn die Personalabteilung im Zuge einer Entwicklungsmaßnahme vorschlägt, das Reiss Profile einzusetzen. Sistenich führt das vor allem darauf zurück, dass die Mitarbeiter sich wahrgenommen und wertgeschätzt fühlen. 

Exemplarisch ist die Erfahrung einer Führungskraft, die in ihrem niedrig ausgeprägten Macht-Motiv die Antwort auf die Frage fand, wieso ihr das Führen wenig Freude bereitet. Das Interessante dabei: Ihrem Umfeld war nicht in dem Maße aufgefallen, dass sie ungern Entscheidungen trifft, da sie sich sehr gut in ihre Rolle eingefügt hatte. 

 Dies allerdings um den Preis, stets gegen die persönliche „Werteausstattung“ zu agieren und somit permanent einen hohen emotionalen Aufwand zu leisten. Mit dem Reiss Profile gab es plötzlich einen Rahmen, um im vertraulichen Gespräch mit der Personalleitung über die gewonnene Erkenntnis zu sprechen und nach einer besser passenden anspruchsvollen Position bei Wystrach zu suchen. 

Ein weiteres Beispiel ist die Besetzung der 5-S-Beauftragten. Sie sind im Produktionsablauf für die Einhaltung von Ordnung und Sauberkeit nach den  Kaizen-Prinzipien und ständige Verbesserung am Arbeitsplatz zuständig. Eine Aufgabe, die unmittelbar mit dem im Reiss Profile beschriebenen Lebensmotiv „Ordnung“ in Zusammenhang steht: Ein Mensch mit einem hoch ausgeprägten Ordnungs-Motiv hat an einer derartigen Tätigkeit mehr Spaß als eine Person mit einem niedrig ausgeprägten Bedürfnis nach Ordnung und Routinen. Ein Wissen, das sich die Wystrach GmbH bei der Positionsbesetzung zunutze macht – mit dem Ziel, die bestmögliche Passung zwischen der Persönlichkeit und dem Anforderungsprofil der Stelle zu schaffen. 

Messbare Ergebnisse

„Wir hätten mehr Konflikte“, glaubt Sven Hermsen, wenn er darüber nachdenkt, was anders wäre im Unternehmen ohne das Reiss Profile. Der gelernte Fahrzeugbauer und studierte Maschinenbautechniker wurde vor knapp einem Jahr vom Abteilungsleiter zum Produktionsleiter für den Bereich Industriegase befördert. Für ihn als junge Führungskraft ist das Persönlichkeitsinstrument ein unverzichtbares Führungswerkzeug geworden – sei es bei der Vorbereitung von Mitarbeitergesprächen oder bei der Mitarbeitermotivation. 

So achtet er beispielsweise darauf, Mitarbeitern, bei denen er eine hohes Neugier-Motiv und ein niedriges Ruhe-Motiv vermutet, öfter wechselnde Aufgaben zu geben. Denn diese bräuchten immer wieder Neues, um nicht frustriert oder demotiviert zu sein, erläutert Hermsen.  

Dass dies ein sehr guter Weg ist, zeigen auch die Ergebnisse der alle zwei Jahre durchgeführten Mitarbeiterbefragung. Seit konsequent mit dem Instrumentarium des Reiss Profile gearbeitet wird, verbesserten sich die Resultate der Befragung in punkto Information und Kommunikation. In den Bereichen Motivation und Engagement liegen sie mittlerweile deutlich über den Werten des Engagement Index, den das Gallup Institut alljährlich erhebt. 

Dirk Sistenich ist bewusst, dass dies nicht auf das Reiss Profile allein zurückgeführt werden könne. Er ist sich aber sicher, dass das Tool einen „gehörigen Anteil“ an der Entwicklung habe. Ein weiteres Indiz dafür: Die Werte beim Krankenstand und der Fluktuation in der Wystrach GmbH liegen klar unter dem Branchendurchschnitt. 

Reiss Profile als Standard im Recruiting

In den Auswahlverfahren für alle neu zu besetzenden Führungs- und Spezialisten-Stellen hat die Methode mittlerweile einen festen Platz. Ab 2015 wird sie zudem in der Ausbildung eingesetzt. „Stehen mehrere Kandidaten zur Auswahl und liegen diese bei der fachlichen Eignung gleichauf, dann gibt das Persönlichkeitsprofil den Ausschlag“, betont Jochen Wystrach. 

Assessment Center wurden dadurch als Auswahlverfahren verdrängt. Dirk Sistenich erläutert in dem Kontext: „Gerade bei den Schlüsselfunktionen, wie aktuell bei der Position der Qualitätsleitung, kommt es darauf an, dass die Besetzung gleich von Beginn zu 100 Prozent passt. Vom Reiss Profile versprechen wir uns hier die größte Treffsicherheit“. 

Die künftige Strategie lautet daher, das Wissen über die Persönlichkeit und die daraus resultierenden Bedürfnisse noch stärker im Unternehmen einzusetzen. Es sind die vielen kleinen Indikatoren, die das Vorgehen bestätigen – denn sie machen einen großen Unterschied sichtbar. 

Kontakt zur Reiss Profile Germany GmbH:

Ilona Bernhart

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49 221.992 4776

bernhart@reissprofile.eu


Thomas Staller

Geschäftsführender Gesellschafter

Kollwitzstraße 40

10405 Berlin

Telefon +49 30.4401 7689

staller@reissprofile.eu

Kontakt zur DSI Unternehmensentwicklung Aachen:
Dr. Dirk Sistenich
Inhaber
Schloßparkstraße 9
52072 Aachen
Tel. +49 241.95 16 77-00
info@unternehmensentwicklung.de

Kontakt zur Wystrach GmbH:
Jochen Wystrach
Geschäftsführer
Industriestraße 60
47652 Weeze
Tel. +49 2837.91 35-0
info@wystrach-gmbh.de

Über die DSI Unternehmensentwicklung: Die DSI Unternehmensentwicklung begleitet ihre Kunden bei der kontinuierlichen Betrachtung und Abstimmung der internen und externen Entwicklungsprozesse des Unternehmens, das Ableiten von Entwicklungsoptionen und deren konsequente Umsetzung zur Zielerreichung und das entsprechende Monitoring. Da wo reine Beratung aufhört, fängt die  DSI Unternehmensentwicklung erst richtig an. Sie unterstützt ihre Kunden bei der Entwicklung von passgenauen Veränderungskonzepten und der Implementierung in die Aufbau- und Ablauforganisation. www.unternehmensentwicklung.de

Über die Wystrach GmbH: Spezialisiert auf technische Lösungen für den Transport und die Speicherung von Gasen, operiert die Wystrach GmbH mit Sitz in Weeze am Niederrhein europaweit. Gegründet wurde das Unternehmen 1987 und beschäftigt derzeit rund 150 Mitarbeiter. Gefertigt wird unter strengen produkt- bzw. prozessbegleitenden Qualitätskontrollen nach DIN EN ISO 9001:2008. Zu den Kunden zählen namhafte Unternehmen im Anlagenbau, in der Automobilindustrie und im Handel. www.wystrach-gmbh.de

Über die Reiss Profile Germany GmbH: Die Reiss Profile Germany mit Sitz in Berlin ist exklusiver Lizenzinhaber für das Reiss Profile in Deutschland. Das Reiss Profile ist ein persönlichkeitsorientierter Ansatz der Motivationsforschung, der von Dr. Steven Reiss, emeritierter Professor für Psychologie und Psychiatrie an der Ohio State University (USA), entwickelt und in den USA verbreitet wurde. Die Reiss Profile Germany bildet Personalentwickler, Coaches und Trainer zu zertifizierten Reiss Profile Mastern aus und berät Unternehmen, Sportler, Institutionen und Individuen über Einsatzmöglichkeiten des Reiss Profile zur persönlichen Leistungsentfaltung. Weitere Informationen unter www.reissprofile.eu

Presseinformation als .pdf

Kontakt für die Presse

Ilona Bernhart
Tel:          +49 221 9924776
Fax:         +49 221 9924776
E-Mail:     bernhart@reissprofile.eu